Autoreninterviews

Autoreninterview: Viola Plötz

Viola Plötz

Viola Plötz schreibt als Ivy Andrews, Ava Innings und Violet Truelove. Geboren 1979, machte sich nach ihrem Studium im Fach Kommunikationsdesign als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig. Im Jahr 2014 beschloss sie schließlich, ihren Traum von einem eigenen Buch zu verwirklichen. Was darauf folgte, waren mehrere erfolgreiche Romane als Selfpublisherin unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove und nun die »L.O.V.E.«-Reihe bei Blanvalet. Die Autorin lebt mit Mann und Kindern im Taunus – viel zu weit entfernt vom Meer, das sie so liebt. Doch sie kann sich nicht nur für das Wasser und Wellenreiten begeistern, sondern auch für Musik, Yoga und nicht zuletzt für prickelnde Geschichten.

Frage: Du hast mit Ivy Andrews, Ava Innings und Violet Truelove drei Pseudonym geschaffen für deine Geschichten. Wie kam es dazu?

Antwort: Das hat sich so ergeben. Als Violet hatte ich angefangen. Da war das Buch fertig und ich brauchte ein Pseudonym und ich hatte Lindsay, der Protagonistin aus Ein Surfer zum Verlieben, eine Freundin aus Deutschland zur Seite gestellt und diese Violet Truelove genannt und dachte, warum nenne ich mich nicht einfach so? Im Nachhinein hätte ich mir lieber irgendwas anderes überlegen sollen, denn die Leute denken immer, dass ich die Violet aus dem Buch bin und ihre Eigenschaften habe. Tja, hinterher ist man immer schlauer.
Ava wurde ich dann, weil es eben zwischen einem zeitgenössischen Liebesroman und New Adult Romance deutliche Unterschiede gibt … Ich wollte da niemanden von meinen „Stammlesern“ verprellen, wenn die Protagonisten jünger werden und es wilder zur Sache geht. Ivy kam hinzu, weil die Agentur das gerne so wollte. Ein bisschen schräg, denn Ivy und Ava machen ja im Prinzip das Gleiche.

Frage: Letztes Jahr hast du den Lovelybook Lesepreis gewonnen. Welches schriftstellerische Ziel hast du noch?

Antwort: Das war ziemlich cool und ich freue mich immer noch sehr darüber. Schriftstellerische Ziele habe ich momentan keine. Einfach, weil ich gemerkt habe, dass es mir nicht gut tut, so hohe Erwartungen zu haben. Mit L.O.V.E. habe ich die Spiegelbestsellerliste angepeilt und ehrlich gesagt, war ich ziemlich enttäuscht, dass das nicht geklappt hat. Der Frust darüber hat mich regelrecht blockiert, denn ich wollte es so sehr und habe so hart dafür gearbeitet und dass es nicht gereicht hat, war einfach extrem deprimierend. Allerdings hat es mich auch dazu gebracht zu hinterfragen, warum ich so ehrgeizig bin und ich glaube, dass das gut war.

Frage: Welcher deiner Protagonisten hat dir am meisten Kopfzerbrechen bereitet?

Antwort: Ach, da gab es den einen oder anderen, der mich gequält hat. Brad und Dean aus der Waves of Love Reihe, Devon aus Devon’s Darkness und Henri aus der L.O.V.E.-Reihe haben mir allesamt das Leben schwer gemacht. Ich liebe tortured heroes und möchte, dass man sie versteht. Daher versuche ich zu zeigen und zu erklären, warum diese Figuren sind wie sie sind und das kostet manchmal viel Kraft, weil man sich in das, was sie erlebt haben und was es mit ihnen gemacht hat, hineinversetzen und einfühlen muss. Tränen sind also vorprogrammiert.

Frage: Aus welcher Sicht schreibst du am liebsten: Mann oder Frau?

Antwort: Ich schreibe sehr gerne aus männlicher Sicht. Und ich glaube, dass das meinen Leser*innen auch besser gefällt. Wobei ich nicht ganz sicher bin, denn was ich auch glaube ist, dass sie mit weiblichen Figuren weniger nachsichtig/ungnädiger sind als mit männlichen.

Frage: Mit Truelove Coverdesign lebst du auch eine weitere kreative Ader aus. Wenn du dich entscheiden müsstest für einen Bereich, welcher wäre es?

Antwort: Bevor ich Autorin wurde, habe ich Kommunikationsdesign studiert und eine ganze Weile als Grafikerin und Hochzeits- und Porträtfotografin gearbeitet. Meine Leidenschaft gehört definitiv dem Schreiben, aber davon zu leben ist schwer. Ohne Grafikjobs würde ich oft nicht über die Runden kommen, also kann ich mich nicht entscheiden. Sorry 😉

Frage: Was wissen deine Leser noch nicht über dich?

Antwort: Puh, gute Frage … ich bin eigentlich sehr nahbar und auch recht impulsiv, weshalb meine Leser*innen eigentlich viel zu viel über mich wissen. Ich spreche auch offen über Probleme wie mein ADHS oder meinen Burn Out, sowie die Trauer rund um den Tod meines Opas. Auch, dass ich pansexuell bin, weil ich mich in die Seele eines Menschen verliebe und nicht in sein Geschlecht, ist kein Geheimnis. Ich stehe öffentlich zu meinen Schwächen (furchtbare Hausfrau, waschechte Chaosqueen, miserabel in Mathe – ehrlich, selbst das kleine Einmaleins ist eine Herausforderung – Physik und Chemie), oute meine große Meer-, England- und Irlandliebe  (Ja, ich habe den Blarney Stone geküsst) und berichte regelmäßig von meinen Reisen oder was mich umtreibt. Lieblingssong, Lieblingsgetränk, Lieblingsessen … In irgendeinem Interview aus den letzten Jahren findet es sich.

Wobei, ich glaube, dass ich noch nie nach meiner Schuhgröße gefragt worden bin. Ich habe Schuhgröße 41 obwohl ich bloß 167cm groß bin. Tada, da ist mir ja doch noch eine echt spannende Info eingefallen. *lach

Frage: Hast du einen anderen Autor als Vorbild?

Antwort: Ja, ich mag Stephen King. Er ist ein Meister darin Atmosphäre zu erschaffen. Etwas, das mir zugegeben schwerfällt. Dialoge gehen mir immer leicht von der Hand, aber das Beschreiben von Örtlichkeiten/Personen weniger und bei ihm scheint es, als würde er beidem mühelos Leben einhauchen.

Frage: Was ist das Lustigste, das dir jemals passiert ist?

Antwort: Oh Gott, ich habe ein Gedächtnis wie ein Schweizer Käse, aber zum Glück ist erst vor zwei Wochen etwas echt Lustiges passiert. Also zumindest war es für meine Familie witzig. Für mich war es im Nachhinein Arbeit und auch etwas peinlich, weil mein Fauxpas so krass klischeehaft war. Ich sage bloß Mixer, Deckel vom Mixer und ich … Es spritzte bis an die Decke, sorgte aber immerhin für reichlich Gelächter bei den Kindern. Die sind von ihrer Mutter, der Chaosqueen,  solche Aussetzer gewohnt. Ach, und gestern erst habe ich bestimmt zehn Minuten versucht Erdnusssoße zu kochen … Allerdings war der Herd aus.

Frage: Wenn du 10 Jahre in die Vergangenheit reisen könntest, würdest du alles erneut so machen?

Antwort: Nein, ich würde versuchen mich weniger unter Druck zu setzen (gerade, was das Schreiben anbelangt) und meine innere Getriebenheit früher in den Griff zu bekommen. Und ich würde einfach mehr an mich glauben und die Selbstzweifel zum Teufel jagen. Irgendwie kann man sich das Leben nämlich auch selbst schwer machen, indem man sich ständig überfordert und zu viel von sich verlangt.

Produkte von Viola Plötz

Die L.O.V.E.-Reihe von Ivy Andrews | 4 signierte Taschenbüber | Blanvalet Verlag

ACHTUNG: Ist eine Widmung gewünscht, kann man den Namen während des Bezahlvorgangs unter Anmerkungen angeben. A Single Night – Libby & Jasper Als Libby auf den Jungdesigner Jasper trifft, ahnt sie nicht, dass sie eine Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. A Single Word – Oxana & Henri Als Oxy den Bruder ihrer Mitbewohnerin kennenlernt, weiß sie, dass Henri nichts als Ärger bedeutet. Denn der Erbe eines Modeunternehmens ist nicht nur ein Frauenheld, sondern auch ein Rüpel. Was Oxy nicht weiß: Henri hütet ein dunkles Geheimnis … A Single Touch – Valerie & Parker Als Val ihr Auslandsjahr antritt, hofft sie ihrem gebrochenen Herzen endlich Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich auf ihre Leidenschaft, die Mode-Fotografie, konzentrieren – von Männern hat sie genug. Doch dann steht plötzlich Parker vor ihr … A Single Kiss – Ella & Callum Seit Ella denken kann, dreht sich alles um das Modeimperium ihrer Familie. Dabei ist Mode nicht Ellas Ding. Viel lieber würde sie mit einer Kamera durch die Landschaft Cornwalls streifen. Doch dann läuft ihr Callum vor die Linse und verändert alles.

Millionaires Club Finn | Tanner | Noah (Sammelband 01) von Ava Innings | signiertes Taschenbuch

Finn: Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria. Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt. Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein? Tanner: Er ist Sicherheitsexperte und sie braucht seinen Schutz mehr, als er ahnt. Nach dem Tod seiner großen Liebe zweifelt der Sicherheitsexperte Tanner Norton daran, jemals wieder sein Herz an eine Frau verlieren zu können. Dies ändert sich jedoch, als er den Auftrag erhält, das skandalumwitterte It-Girl London Hyatt zu schützen. Eine Aufgabe, die ihn rasch an seine Grenzen bringt, denn die Verlobte des Ausnahme-Quarterbacks Rico Ackles übt eine ungeahnte Anziehung auf ihn aus. Als er dann auch noch auf Londons Doppelgängerin Danielle stößt, vervielfachen sich seine Probleme und er wird zum Spielball seiner Gefühle. Noah: Noah Kennedys Ruf eilt ihm voraus reihenweise bricht er die Herzen seiner Eroberungen, weil das seine, nicht mehr fähig ist, zu lieben. Doch die süße Reagan Sweets, die Ex seines besten Freundes Finn, berührt ihn auf ganz besondere Weise und so lässt Noah sich auf eine hitzige Affäre mit der erfolgreichen Sängerin ein. Als Reagan jedoch zu Finn zurückkehrt, stürzt Noah in ein tiefes Loch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinem Freund und den tiefen Emotionen, die er für Reagan empfindet. Ein Kampf um seine große Liebe scheint aussichtslos, doch dann kommt alles ganz anders.

Millionaires Club Tristan | Chandler | Jayden (Sammelband 02) von Ava Innings | signiertes Taschenbuch

Tristan: »Erst die Arbeit, dann das Vergnügen« war bis zu dem Tag, an dem bei ihm ein Hirntumor diagnostiziert wird der Leitsatz von Musikproduzent Tristan Holloway. Nach der OP ist jedoch nichts mehr, wie es war und obwohl Tristan seit geraumer Zeit Gefühle für die zarte Abby hegt, ist nun seine oberste Priorität, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Als Abby wiederholt Zeugin seiner Exzesse wird, erkennt sie, dass sie Tristan nicht helfen kann und zieht sich verletzt zurück nur um sich wenig später in den Armen eines anderen wiederzufinden. Erst als sie den Kontakt mit Tristan abbricht, realisiert dieser, dass er einen schwerwiegenden Fehler begangen hat. Gelingt es Tristan nach allem, was er Abby zugemutet hat, sie zurückzugewinnen oder hat er die Chance auf die große Liebe verspielt? Chandler: Bei seinen millionenschweren Investments riskiert der attraktive Chandler, der als der begehrteste Junggeselle LAs gilt, lediglich sein Vermögen. Als er die junge Pro-Surferin Willow Ramsey trifft und sich Hals über Kopf verliebt, ist es jedoch sein Herz, das mit einem Mal auf dem Spiel steht. Willow hingegen hat nach ihrer letzten Beziehung die Nase voll von gut aussehenden Männern, die sich nicht festlegen, aber alles haben wollen. Gelingt es dem Millionär Willow von seinen ernsthaften Absichten zu überzeugen, um mit ihr den unkalkulierbaren Schritt in eine gemeinsame Zukunft zu wagen? Jayden: Vivien Westwing hat genug von Männern. Ihr Ex hat sie vor dem Traualtar stehen lassen und die Wunden sind noch nicht vollständig verheilt, als ihre Schwester sie nach Las Vegas schleppt. Nach einer ausschweifenden Party erwacht Vivien neben einem attraktiven Unbekannten, der sich als ihr frisch angetrauter Ehemann entpuppt. Während Vivien davon überzeugt ist, den größten Fehler ihres Lebens begangen zu haben, denkt der tätowierte Fremde gar nicht daran, die Ehe annullieren zu lassen. Jayden hat nämlich eine Sache erkannt: In Vivien steckt mehr, als man auf den ersten Blick ahnt und er will sie unter keinen Umständen verlieren. Ein Kampf gegen die Vernunft und um Viviens Herz beginnt.

Signiertes Taschenbuch Devon‘ Darkness

Devon’s Darkness – Verlorenes Herz von Ava Innings | Signierte Taschenbuchausgabe

Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen … Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist? Ein heißer, in sich abgeschlossener New-Adult-Roman mit 356 Taschenbuchseiten.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.