E-Book Nicole Siemer “Todessamen” zum Aktionspreis!

(1 Kundenrezension)

0,99 

Nach Bestelleingang wird eine E-Mail mit Downloadcode an dich versandt.

Kategorie: Schlagwort:
Report Abuse

Beschreibung

»Der Todessamen wird sprießen!« Neuer Fantasyroman zum Aktionspreis!

Grubingen – ein Ort, der auf keiner Karte zu finden ist. Keine Ausschilderung führt dorthin, und doch lebt eine Gemeinde dort. Umgeben von einem Wald, der besser nicht betreten wird.

Jessie lebt bereits seit ihrer Geburt in Grubingen. Einsam und mit sich selbst im Unreinen, hat sie den Tod ihrer Eltern nie verkraftet. Sie ist eine Waise und ihre Freundin Jenny lässt sie das auch regelmäßig spüren. Schon oft drohte Jessie, sich in ihrer Trauer zu verlieren, doch ein Geschenk ihrer Eltern, das sie zu ihrem fünften Geburtstag bekam, bewahrte sie davor: eine alte Ausgabe von Alice im Wunderland. Die Geschichte wurde schnell zu einem Rückzugsort, der sie vor der realen Welt beschützte und träumen ließ.

Jessies Vorstellungskraft war schon immer enorm. So trat als Kind ein imaginärer Freund namens Sam an ihre Seite, gerade, als ihr das Leben im Heim unerträglich erschien. Nach einem verheerenden Zwischenfall schickte sie ihn jedoch weg und vergaß ihn sogar im Laufe der Jahre. Bis zu jenem heutigen Tage, an dem sie ihn plötzlich am Waldrand stehen sieht. Sie folgt ihm hinein in den gefährlichen Grubinger Forst und gelangt so in eine fremde Welt. In Sams Welt. Nie hätte sie gedacht, dass ihr Wunderland tatsächlich existieren könnte. Und Sam …

Was zunächst den Anschein einer Idylle erweckt, verwandelt sich schon bald in einen wahren Albtraum …

1 Bewertung für E-Book Nicole Siemer “Todessamen” zum Aktionspreis!

  1. Franzi

    Im Debüt-Roman der Autorin folgen wir Jessie, einer jungen Frau, die schon früh ihre Eltern verlor und seitdem immer und immer wieder durch die Maschen unserer Gesellschaft gerutscht ist. Mit dem Gefühl aufgewachsen zu sein, nirgends hin zugehören, ist Jessie’s einziger Freund der imaginäre Sam, der sie zu allerlei rebellischem Verhalten ermutigt und sie so immer mehr von ihren Mitmenschen isoliert, was ihr frühes Erwachsensein sehr eigenbrötlerisch gestaltet, nachdem sie sich schließlich von Sam’s Einfluss löst.
    Umso größer ist dann die Überraschung, wenn sich der imaginäre Kindheitsfreund plötzlich als sehr real entpuppt und Jessie eine völlig neue Welt aufzeigt. Vereinigt durch ihr geteiltes Schicksal und die eher trostlose Meinung zum recht (selbst-) zerstörerischen Verhalten der Menschheit, spannt Sam sie in einen geheimen Plan ein, der Jessie’s Leben und Ansichten komplett auf den Kopf stellen soll.

    Die Charaktere zeigen sich sehr gesteuert von ihren Erlebnissen. Beiden Hauptfiguren ist viel Leid wiederfahren, das seither unbeirrbar ihr Leben bestimmt. Das kann zwischendurch etwas zu umfassend negativ wirken, doch mit etwas Anstrengung findet man immer wieder diesen Funken farbiger Lebensfreude, der sich vor allen in den Beschreibungen der Natur zeigt, was wiederum ein Spiegel für die Weltanschauung der Protagonisten darstellt.

    In dieser Geschichte um mystische Welten, Magie und die Weiten und Grenzen einer Freundschaft, scheut sich die Autorin nicht, die Schattenseiten unserer Gesellschaft aufzuzeigen. Sei es der Umgang untereinander, die fehlende Akzeptanz für alles und jeden der nicht ins Schema passt oder der Umgang mit der Natur und den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Das ganze erfolgt sehr direkt und dennoch ohne dabei oberlehrerhaft zu wirken. Was mir dabei besonders gefällt ist, dass trotz all der negativen und selbstzerstörerischen Tendenzen, die hier beleuchtet werden, am Ende dennoch immer ein Funken Hoffnung bleibt. Der namensgebende Todessamen ist hier für mich viel weniger das Symbol totaler Zerstörung, als ein Quell Hoffnung, die ähnlich wie ein junger Pflanzenspross langsam aufkeimt und unbeirrbar ihren Weg sucht. Stellvertretend für uns alle, stellt er die Protagonistin vor eine Wahl und zwingt sie ihr Handeln und Denken abzuwägen, mit ihrer angestauten Wut und Frustration über die Gleichgültigkeit und Bosheit der Menschen umzugehen, oder sich von ihr überwältigen zu lassen.
    Die Geschichte macht Mut, dass vielleicht noch nicht alles verloren ist, zeigt aber auch, dass es einiges an Umdenken eines jeden Einzelnen erfordert, wenn wir die Welt in der wir leben erhalten wollen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verkäufer Information

Bitte kontaktiere den Verkäufer, um bei ihm die Rückerstattung und Rücksendung zu beantragen.